Hinweise/AGB

Wichtige Hinweise für Teilnehmer:

Bei unseren Wanderungen bewegen wir uns in alpinem Gelände. Auch wenn wir die meisten Strecken auf ausgewiesenen Wanderwegen zurücklegen, so gehen wir auch mal auf schmalen Pfaden im steilen Gelände. Wandern im alpinen Gelände ist grundsätzlich mit gewissen Gefahren verbunden. Mit der richtigen Ausrüstung, korrektem Verhalten und Beachtung der Hinweise des Wanderleiters, sind diese jedoch eher als minimal einzustufen. Ein gewissen Maß an Kondition, Schwindelfreiheit und Trittsicherheit im unbefestigtem Gelände sind bei einigen unserer Routen dennoch notwendig. Normalerweise wird darauf bereits in dem Angebot hingewiesen, spätestens jedoch vor dem losgehen.

Bei den angebotenen „geführten Wandertouren“, handelt es sich strenggenommen nur um „begleitete Wanderungen“ und nicht um geführte Gebirgstouren, wie mit einem staatlich geprüften Bergführers. Aus verständlichen Gründen können wir deshalb auch keine Haftung für Unfälle jeglicher Art übernehmen. Bitte klären sie bei Bedarf, Ihren Versicherungsschutz, ihre private Unfallversicherung oder Krankenzusatzversicherung. Bereits bei harmlosen „kleineren Unfällen“ wie einem Umknicken, Ausrutschen, Hinfallen etc. kann es notwendig sein, die Bergrettung oder wenn der Rückweg ins Tal nur schwerlich möglich ist, auch einen Hubschrauber anzufordern.

Ich möchte Ihnen hier keine Angst machen und schon gar nicht Ihnen die Freude auf die ausgesuchte Tour verderben, aber als vertrauensvoller Wanderbegleiter, muss ich sie auch auf diese Dinge hinweisen.

Ausserdem ist es mir nicht möglich ihren Gesundheitszustand, ihre Ausdauer und Kondition abzuschätzen. Bitte prüfen sie eigenverantwortlich, vor Antritt der Wanderung ob sie die Vorraussetzungen für ihre ausgewählte Tour erfüllen.

Es kommt immer wieder die Frage: „Kann ich meinen Hund auf eine Wanderung mitnehmen?“ … Gerne können sie Ihren Hund mitnehmen, solange er gut erzogen, gehorsam und sozialverträglich sich unter Menschen und in der Natur verhält.

Bitte um Ihr Verständnis, dass dies bei unseren angebotenen „Sinnes-Wanderungen“ nicht möglich ist. Da wir teilweise in absoluter Stille diverse Übungen und Meditationen durchführen, wäre mit einem unruhigen, zappeligen, oder gar bellendem Hund, der Erfolg so mancher Übung gefährdet.

Die angebotenen Touren werden bei fast jedem Wetter durchgeführt. Sollten die Witterungsverhältnisse die Route zu gefährlich machen, behalte ich mir vor, die Wanderung kurzfristig abzusagen. Bitte melden sie sich, wenn sie Fragen haben.

_________________________________________________________________________

Empfohlene Ausrüstung (notwendig oder sinnvoll)

  • Berg- Wanderschuhe mit geeigneter Sohle, ggf. stabile Sportschuhe – notwendig!
  • Rucksack
  • Teleskop- Wanderstöcke
  • angepasste funktionelle Kleidung
  • warme Kleidung, Pulli, Jacke
  • trockene Wechsel- Wäsche, Socken
  • Handtuch, Zellstofftücher
  • Proviant, Brotzeit, Energieriegel, Traubenzucker etc.
  • Wasserflasche, Getränke, ausreichend Flüssigkeit – wichtig !
  • Sonnenschutz, Mütze, Sonnen- Creme, UV-Schutz, Pflaster
  • Sonnenbrille

zusätzlich sinnvoll bei Sinnes- Wanderungen

  • Sitzkissen, Isomatte

_________________________________________________________________________

Schreibe einen Kommentar