Röthelmoos ist mal wenig los!

Morgens kurz vor Zehn in Oberwössen…. Wolken, Wolken, Wolken, soweit das Auge reicht!

„In Bergen und Marquartstein hat es grad schon geregnet, mein Auto ist noch nass“, berichtet eine Teilnehmerin. Na super, dann wird es heute wohl mal wieder ein „rainy-day z`Rödlmoos“.

Denke es haben so einige, ursprünglich bereitwillige Wanderfreunde, dem Himmel angesehen und die miese Wettervorhersage gehört. Jedenfalls fanden sich nur 2, in Worten „ZWEI“ Mitwanderer, hier an der Touristinfo in Oberwössen ein. Aber was heißt NUR Zwei, Zwei sind immerhin doppelt so viel wie Einer und immer noch besser als Keiner, oder ?

Röthelmoos Alm

Übern Kanonenpass ins Röthelmoos

Na was soll`s, aufgehts, rein ins Abenteuer über den Kanonenpass ins Röthelmoos. Der drohende Regen kann UNS nichts ab, wir sind ja nicht aus Zucker.

Hammerer Graben Oberwössen zur feldlahnalm

Wasserfall, Hammerer-Graben, Oberwössen

Pünktlich wie immer gingen wir los, den romantischen Weg entlang am Hammerer Graben hoch bis zur Feldlahnalm und vorbei an der „Esel-Kolonie“ vom Thomas. Bis dahin, kein Tropfen Regen, auch wenn die graue „Wolkensbrunst“ dort oben uns immer welchen androhte.

Röthelmoos, geführte Wanderung

Wanderung Feldlahnalm, Kanonenpass, Röthelmoos

Wir folgten weiter der gut ausgebauten Forststrasse bis zum Übergang zum Röthelmoos.

Nach wenigen Metern kamen wir dann zur Gedenktafel am Kanonenpass, auf der folgendes geschrieben steht:

Zwischenziel Kanonenpass 1103m

Kanonenpass Übergang von Oberwössen nach Ruhpolding

Gedenktafel am Kanonenpass, Röthelmoos

Es war im 74er Jahr als die Ruhpolding`er Schützen mit Ihrer Kanone zum Gründungsfest der Gebirgsschützenkompanie Wössen, diese Abkürzung wählten.Bei viel Sonne Mühe und Schweiß kamen sie doch zu spät. Drum Merke. Der kürzere Weg ist nicht immer der Schnellste.

Schon nach ein paar Schritten den steilen Pass hinunter wurde uns Dreien klar, was damit gemeint ist. Also hinauf gehen werden wir diesen Weg sicher nicht, zurück nehmen wir lieber die etwas längere Alternativroute.

Röthelmoos

Röthelmoos Almgebiet bei Ruhpolding

Endlich unten angekommen im schönen „Röthelmoos“ viel mir auf, das relativ wenige Gäste heute hier rauf gegangen sind, aber auffällig viele Kühe weiden hier heroben,….. den Eindruck hatte ich jedenfalls. Unser Ziel die „Dandl Alm“ war jetzt nur noch wenige Minuten entfernt.

Dandlalm, Röthelmoos, Ruhpolding, Wanderung

Dandlalm, Röthelmoos


Problemlos bekamen wir sofort einen Platz, nahe der Hütte und das erfrischende Getränk wurde auch gleich aus dem Brunnen gefischt. Dann hat uns die Anna noch eine zünftige Alm-Brotzeit serviert und nach dieser ausgiebigen Brotzeit und netten Gesprächen mit den Tischnachbarn ging es wieder hinüber und hinunter nach Oberwössen.

Wandergruppe, Oberwössen, Verkehrsverein,

Wandergruppe aus Oberwössen, Gästewanderung der Tourist Info

Ein kurzes „Pfiad eich!“, an Anna und Sophie von der Dandl Alm und los gings wieder für uns.

Oberwössen, Röthelmoos

Wir wählten jetzt die Alternativroute hoch zum Sattel. Das war eine gute Idee, der Anstieg ging problemlos, wenn auch nicht ganz „Schweisslos“. Oben angekommen ging es bequem, immer dem Forstweg folgend hinab, an der Feldlahnalm vorbei zurück nach Oberwössen.

Kühe von der dandlalm

Wieder mal ging ein schöner Wanderausflug mit Gästen des Oberwössener Verkehrsvereins zu Ende. …und das Beste, kein Regentropfen kam herunter! DANKE!

Freu mich schon wieder auf den nächsten „Wandertag“ zum Taubensee

Bis boid

Euer Thomas

Veröffentlicht unter geführte Wanderungen
Schlagworte: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,